Erster Platz beim Deutschen Rotweinpreis 2016


Ende Oktober 2016 wurde uns bei der festlichen Gala in Fellbach der Deutsche Rotweinpreis verliehen. Die Zeitschrift VINUM verleiht diesen Preis seit 30 Jahren und unter den Winzern ist es sicher die begehrteste Trophäe in Sachen Rotwein. In der Kategorie Unterschätzte Sorten setzt unser 2012er Blauer Portugieser aus dem Ingelheimer Roten Kreuz Maßstäbe und belegt den 1. Platz. Auch der 2013er Blaue Frühburgunder aus dem Ingelheimer Pares konnte hoch punkten und wird im bundesweiten Vergleich in der Frühburgunder-Spitze aufgeführt.

Es ganz nach oben zu schaffen und mehr als 1300 Rotweine auszustechen ist für uns eine wirklich außerordentliche Leistung. 400 Weine kamen ins Finale und letzten Endes wurden zehn in verschiedenen Kategorien als Sieger der Top-Rotweinszene gekürt.

Wir übernahmen diesen Weinberg in der historischen Lage Ingelheimer Rotes Kreuz vor vielen Jahren und erkannten schnell den besonderen Wert des Zusammenspiels von Lage, Terroir und Rebsorte. Aus dem heute über 40 Jahre alten Weinberg kelterten wir einen dichten, tiefgründigen Portugieser mit viel Kraft und einem intensiven Duft nach reifen Kirschen und Holunder. Nicht jedes Jahr erlaubt uns die Natur solch besondere Qualitäten, umso mehr freuen wir uns, wenn es solche Jahre wie 2012 gibt.

Aufgrund der geringen Menge können Sie den Siegerwein nur als Einzelflasche erwerben. Entweder einzeln im Präsentkarton mit Expertise oder als 3er Paket flankiert von dem 2013er Blauen Frühburgunder und dem 2013 Blauen Spätburgunder beide aus dem Ingelheimer Pares (beides Finalisten des Deutschen Rotweinpreises). Näheres sehen Sie im Onlineshop unter www.mett-wein.de

Einen Ausschnitt aus der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift VINUM sehen Sie hier.